Die Corona-Zahlen waren bereits in einem verschwindend geringem Ausmaß, als plötzlich die Angst vor einer (angekündigten) zweiten Welle wieder aufkam: Die Zahlen drehten sich und waren plötzlich wieder im Steigen begriffen. Während in Deutschland nach wie vor Maskenpflicht herrscht, war sie in Österreich bereits vom Tisch. Dennoch waren durch die neuerlich geschürte Angst (entgegen der Empfehlung mancher Experten) auch dort wieder mehr Menschen freiwillig mit Maske unterwegs. Angesichts der „steigenden Gefahr“ wurde die Maskenpflicht von der österreichischen Regierung Ende Juli wieder flächendeckend eingeführt (in Supermärkten, nach wie vor in Gesundheitseinrichtungen, in Tankstellen, Bäckereien, Banken, Postfilialen …).

 

Mehr positive Testergebnisse durch hohe Fehlerquote und Verunreinigungen?

Mehr Tests, mehr falsche Testergebnisse durch hohe Fehlerquote? Liegt tatsächlich ein neues Aufflackern der angeblich so gefährlichen Pandemie vor? Dem dürfte nicht so sein. Wenn man dem deutschen Gesundheitsminister Jens Spahn glaubt, scheinen die höheren Infektionszahlen mit der höheren Testhäufigkeit in direktem Zusammenhang stehen. Selbst er warnte davor, in Zeiten rückläufiger Infektionszahlen mehr zu testen. – Aufgrund der Fehlerquote bei den Tests! Je mehr man teste, desto höher sei die Fehlerhäufigkeit = es werden mehr Menschen irrtümlich als Covid-19-Infizierte ausgewiesen als es tatsächlich gibt. In Österreich und Teilen Deutschlands macht man alles, um die Tests auszuweiten. Zum Schutz der Bevölkerung, wie es offiziell heißt.
Dass man mit den falschen Testergebnissen (Insider sprechen von nur 10 bis 30 Prozent richtig positiven Testergebnissen!!) die Pandemie bis ins Unendliche statistisch fortführen könnte, bleibt von Politik und Hauptmedien zumeist unerwähnt.

Ungereimtheiten in der politischen und medialen Kampagne:

Ein kleiner Auszug weiterer Unstimmigkeiten: Die Zahl der Grippetoten ist (in Deutschland laut RKI) in der letzten Grippesaison dank Corona nur einen Bruchteil so hoch wie in den letzten Jahren – in Deutschland sterben jedes Jahr bis zu 25.000 Menschen an der „normalen“ Influenza. Ohne großes mediales und politisches Aufsehen. Wer versetzt wegen der Influenza den Großteil der Welt in den Ausnahmezustand? (Bei Corona wurden Grippegeimpfte über 65 übrigens aufgrund einer Schwächung des Körpers dadurch als Höchstrisikopatienten eingestuft! Hat die Impfung also Schutz- und Schädigungswirkung?) Nicht nur einmal sind Angehörige an die Medien herangetreten und haben ans Licht gebracht, dass ihre offiziell an Corona verstorbenen Angehörigen nicht an Covid-19, sondern in Wahrheit an anderen Erkrankungen verstorben sind (Krebs im Endstadium, offener Oberschenkelhalsbruch mit über 90 etc.) und falsch deklariert wurden. Wie es den Eindruck macht: Mit System und Absicht. Wie durch ein Wunder hat der Corona-Virus auch die Zahl von an Zellversammlung/Krebs Verstorbenen zum schmelzen gebracht, die Herzinfarkt-Rate gesenkt etc.

Mitarbeiter eines großen deutschen Krankenhauses haben offenbart, dass ihr Chef während Corona gerne sein Gesicht in den Medien gezeigt und von der Schwere der Pandemie und den weitreichenden Auswirkungen auf die Krankenhäuser gesprochen hat. In Wahrheit hätten sie so ruhige Dienste gehabt wie noch nie, angestaute Urlaubstage abgebaut etc. Ein Eindruck, den uns viele Menschen in verschiedenen Gesundheitsberufen im gesamten deutschsprachigen Raum so bestätigt haben. Was ihnen noch aufgefallen ist: Während in der ersten „Corona-Welle“ die meisten Intensivbetten leer standen, zeigt sich mit den neueren Tests (der „zweiten Welle“) ein anderes Muster: Diese Mitarbeiter berichtet davon, dass reihenweise Menschen mit Lungenentzündung und ähnlichen Symptomen eingeliefert würden. Diese seien alle symptomlos getestet worden, danach jedoch für genau 14 Tage corona-ähnliche Symptome wie Lungenentzündungen aufweisen. Ihrem Eindruck nach sind manche Corona-Tests verunreinigt und lösen erst Symptome aus. Eine Information, die auch wir von einem Brancheninsider erhalten haben. Ein weiteres Indiz dafür: Es wurden bereits unbenutzt eingereichte Tests für positiv deklariert (von coronainfizierten Papayas, Ziegen, Motoröl konntest du bereits in einem anderen Artikel lesen).

Der deutsche Chef-Virologe dürfte sich immer wieder im Dunst- und Finanzierungskreis rund um Bill Gates und andere elitäre Führer aufgehalten haben. (Vom „Spirit Cooking“ mit der Satanistin Marina Abramovich gibt es Fotos, die Berliner Charité und das RKI wurden von Bill Gates gefördert, Drosten erhielt unter anderem einen gut dotierten Kommunikationspreis, und das obwohl er bereits bei der Schweinegrippe mit seinen Warnungen daneben lag).
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder sieht offensichtlich keine Unvereinbarkeit darin, dass seine Frau im Familienbetrieb an der Maskenproduktion, verursacht durch die von ihm forcierte allgemeine Maskenpflicht in Bayern, gutes Geld verdienen dürfte. Und auch für Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz und seine Assistentin dürfte es keine Unvereinbarkeit sein, dass ihr Ehemann bzw. Schwager seit April mit der Maskenproduktion Geld verdienen.

Zusätzlich sind mittlerweile gleich mehrere Dokumente offenbart worden, die bezeugen, dass die Corona-Pandemie keinesfalls zufällig und ungeplant entstanden sein dürfte. So sind Grundzüge bereits in einem Papier der Rockefeller Foundation 2010 zu lesen, ein Arbeitspapier der deutschen Bundesregierung von vor mehr als fünf Jahren spielt das Szenario bereits durch. Ebenso war die Pandemie nur wenige Wochen vor dem tatsächlichen Termin Gegenstand einer großen Veranstaltung namens “Event 201“, wo bereits im Detail der Ablauf besprochen wurde, der sich wenig später dann realisierte. Alles Zufall?

Verschwanden viele Millionen Euro Steuergeld?

Weiter auffällig: Aus dem Medizinsektor kommt die Frage: Wo sind die Steuergelder (mehrere hunderte Millionen alleine in Deutschland!) für die Intensivbetten hingeflossen? Im Intensivbetten-Verzeichnis sind diese zusätzlichen Betten angeblich nicht angeführt! Von den nicht oder nur teilweise ankommenden Hilfsgeldern für Unternehmer ganz zu schweigen. Zusätzlich wurde jetzt auf EU-Ebene von den Regierungschefs wiederum ein Hilfs- oder Aufbaupaket aus Steuergeldern beschlossen, in der Höhe von 1,8 Billionen Euro! Diese werden durch Aufnahme von Schulden aufgebracht, eine Maßnahme die eu-rechtlich nicht gedeckt sei. , in einer Zeit, wo die Steuerleistungen einbrechen, weil Unternehmen und Arbeitsplätze durch die (verantwortungslos beschlossenen?) Corona-Maßnahmen vernichtet, die Kaufkraft geschwächt wurde.

Und das, obwohl alleine in Deutschland bereits weit mehr als 16.000 Ärzte diese Maßnahmen schärfstens kritisieren. Nicht nur, weil das Virus sich als nicht so gefährlich dargestellt habe (wie erwähnt, auch an einer normalen Influenza sterben jährlich ohne großes Aufsehen viele Tausende Menschen). Zudem warnen sie davor, was die Corona-Maßnahmen erst auslösen: Sauerstoffmangel, Unterversorgung der Organe, die sich erst in den kommenden Monaten und Jahren auswirken und zeigen wird, erhöhte Virenanfälligkeit durch die Masken, ihren längeren Gebrauch und unsachgemäße Verwendung (und das, obwohl auf allen Einwegmasken der Hinweis drauf ist, dass diese vor Viren nicht schützen!!) etc. Selbst eine Harvard-Studie spricht gegen die Theorie, dass Corona durch Aeorosole/über die Atemluft oft übertragen wird. In der Hochphase wurden Einwegmasken aus dem Covid-19-Hotspot China importiert. Bilder der Maskenproduktion, die teilweise alles andere als hygienisch ablaufen dürfte, ergab, dass die Masken teilweise am Boden gesammelt und vorbereitet wurden. Für gebrauchte Masken stehen im öffentlichen Bereich so gut wie nirgends Spezialbehälter, in die mit gefährlichen Viren verseuchte Masken entsorgt werden müssten.

Was könnte ein möglicher Grund für ein angeblich neuerliches Aufflackern von Corona sein? Die Zahlen sanken, die Menschen verloren zunehmend ihre Angst vor Corona und auch vor dem für das Immunsystem so wichtigen menschlichen Miteinander. Wie sollte da eine Überwachungs-Handy-App oder Impfung (mit inkludiertem Überwachungs- und Steuerungs-Chip) auf großen Anklang in der Bevölkerung stoßen? Diese dürfte im Plan der Rädelsführer im Hintergrund sein, selbst oder gerade weil (?) damit hunderttausende Impfopfer einhergehen würde, wie selbst Impf-Mäzen Bill Gates in einer unfassbaren Leichtigkeit in die Kameras sprach. Bei der Aussage, dass die zweite Welle nicht vergessen würde, konnten er und seine „Frau“ sich ein breites Grinsen nicht verbeißen.

Großveranstaltung gegen Corona-Maßnahmen am 1.8.2020 in Berlin

Von Tag zu Tag haben mehr Menschen den Eindruck, dass in Politik, Medien und Gesellschaft ziemlich viel falsch läuft und es um mehr als nur um Corona und einen wichtigen Schutz vor einer besorgniserregenden Krankheit oder den Schutz der Älteren (die oft am stärksten unter den Maßnahmen leiden!) geht. Immer mehr wollen aufstehen und zeigen, dass die Politik und die bisherigen Machthaber dahinter nicht das Recht haben, alle scheinbar unwillkürlich einzuschränken, zu schädigen, vergiften, überwachen oder gar zu versklaven. Für 1.8.2020 beispielsweise ist für Berlin eine sehr große Demonstration angekündigt, zu der 500.000 Menschen erwartet werden, die frei von rechter oder linker Gewalt friedvoll für ihre Rechte eintreten wollen. Ein Signal, das nicht mehr einfach so übergangen werden könnte.

Kein Beifall für Scheiße!

 

Mehr zum Thema: Hat die Politik Angst vorm Volk? Behinderung des Rechtes auf Demonstrationen.